Restaurierung einer Gründerzeit-Kommode

Gründerzeitkommode mit Marmorplatte und Spiegelaufsatz, ca. 1880, Nußbaum


Zustand: Die Kommode hat starke Wurmschäden, von unten bis in die untere Schublade hinein Wasserschäden (sich ablösendes Furnier) sowie Schwundrisse in den Seiten. Teile sind abgebrochen, und einzelne Verzierungen fehlen. Die Oberfläche ist vergilbt, aufgeraut und stark verschmutzt. Die Messingbeschläge sind vollständig vorhanden, aber dunkel angelaufen.

Arbeitsschritt 1

Die Beschläge werden abgeschraubt, der Spiegel herausgenommen. Da die Beschichtung des Spiegels zu sehr beschädigt ist, muss er neu bestellt werden werden, wie der alte mit einer 3cm breiten Facette. Die Kommode wird zum Entwurmen gebracht.

Sie wird in einer Hitzekammer drei Tage lang bei 66 Grad Celsius und kontrollierter Luftfeuchtigkeit gehalten. Dies tötet garantiert jede lebende Zellstruktur (die Würmer sowie deren Eier) (eine Sauna alleine ist hierfür nicht geeignet, da ohne entsprechende Kontrolle der Luftfeuchtigkeit das Möbel, insbesondere furnierte Möbel "zerreißen").

zurück

weiter